Jahresbericht alsterrunning 2021

Das Wichtigste in Kürze: neuer Rekord: Streaks: 911 Tage non-stop an der Alster – neuer Jahresrekord Gesamtstrecke 6.447,4 km – neuer Streckenrekord für die Alsterdoppelrunde 46:57 min – Alsterrunning knackt die 10.000 Mitgliederschwelle

Viele müssen (oder können, je nach Betrachtungsweise) ihre Arbeit vom Home Office verrichten, für das Läuferische scheint das nicht zu gelten. Jedenfalls sprechen die Zahlen überhaupt nicht dafür. Laufen könnte man natürlich auch auf dem Laufband im Fitness-Club oder – wer sich so etwas leisten will und den Platz dafür hat – im heimischen Keller, aber die Alsterrunde ist und bleibt hochattraktiv. Alsterrunning konnte daher Anfang Dezember dieses Jahres den 10.000 Teilnehmer begrüßen. Und auch die Laufumfänge nehmen weiter zu. Vor ein paar Jahren war der Begriff „Streak“ nur wirklich Lauf-Enthusiasten ein Begriff. Mittlerweile haben die „Streaks“ eine eigene Kategorie in den Auswertungen bei Alsterrunning („Streak“ heißt hier jeden aufeinanderfolgenden Tag „Alstern“). Und hier wird ganz Erstaunliches vollbracht. Ohne irgendwelche Ermüdungserscheinungen dreht Jan (Brüggen) – mittlerweile deswegen schon bekannt aus Funk und Fernsehen – seine Runden. 911 waren es am 28.12.2021. Rekordhalterin bei den Damen ist seit diesem Jahr Jana (Krull). Am 26.07. drehte sie den 369. Tag hintereinander mindestens eine Runde. Heiko (Verheyen) gab am 28.03.2021 richtig Gas und stellte ein „Triple-ATH“ auf: Sein Neues All-Time-High für 3 Runden war 01:42:44 h, das für 2 01:07:12 h und für eine Runde: 32:43 min. Die schnellte Einzelrunde, wenn auch etwas langsamer als im Vorjahr, wurde erneut von Julius (Schröder) abgeliefert, und zwar am 17.04 mit 23:21min. Damit setzte er sich nach der Einzelrundenwertung auch über die 2 Alsterrunden an die Spitze. Er verbesserte die 2016 von @runwiththeflow (Insider wissen: das ist Florian Neuschwander, Deutschlands bester Ultra-Läufer) aufgestellte Bestzeit um über eine Minute auf starke 46:57min.

Frank (Osiewacz) schraubte seinen Gesamtstreckenjahresrekord aus 2018 von 5.142,4 km auf unfassliche 6.447,4 km (Stand: 287.12.2021). Das heißt fast 18 km im Durchschnitt, täglich ! Mittlerweile haben 30 Läuferinnen und Läufer mehr als 10.000 km gesamt aufzubieten, 8 sogar mehr als 20.000 km. Spitzenreiter ist weiter Henry (Brammer) mit 32.863,8 km (Stand: 28.12.2021). Wenig überraschend blieb die Alsterstrecke im Vergleich zum Vorjahr weitgehend unverändert. Die umfangreichen Bauarbeiten am Westufer sind abgeschlossen. Das Gummigitter im Boden auf Höhe des „Weißen Hauses“ wurde wieder entfernt. Es sollte wohl den Boden stabilisieren und der Erosion entgegenwirken. Allerdings blieben immer wieder Menschen mit spitzen Schuhen, Stöcken oder anderem hängen. Der nicht unumstrittene Kubus bei Bodos Bootssteg ist jetzt fertig. Dafür wurde jetzt am Ostufer kräftig weitergebaut und die wassernahen Straßen wurden wie der Harvestehuder Weg Fahrradstraße. Der holprige Fußgängerweg an der Fährhausstraße wurde komplett versiegelt und ist jetzt völlig plan. Die neuen Fahrradstraßen werden zunehmend auch von Läufern benutzt, da kaum noch Autos dort fahren (dürfen). Im Februar gab es überraschenderweise noch einen Wintereinbruch, sodass sogar das Corona-Virus beim Red Dog fast verschwunden war (mittlerweile ist es leider ganz weg).

Für Aufregung sorgten massive Polizeipräsenz and verschärfte Corona-Regeln im Frühjahr. Am Wochenende galt zeitweilig tagsüber Maskenpflicht auf der Strecke, weswegen so gut wie niemand ab 09:00 dann noch unterwegs war. Desnächtens war dann Ausgangssperre in Hamburg, nicht aber für Einzelsportler ! Ich habe dann bald gemerkt, dass Laufen ab 21:00 Uhr am schönsten war, weil die Stadt nahezu leer war, die Luft ohne Abgase und eine himmlische Ruhe. Aber die Regeln hielten nicht lange.

Im Juni konnte der Schreiberling dieser Zeilen einen runden Geburtstag im Kreise seiner Getreuen feiern, natürlich bei Bodo und unter Einhaltung der verschärften Corona-Regeln. Der Champagner schmeckte morgens um 11 Uhr auf dem Steg schon gut (tagsüber ist tatsächlich kein Alkoholverbot). Vlnr: Frank, Erich, Utz, Martin, Eckart, Dietmar und Fabian

Das „Laufen zu verrückten Zeiten“ am 06.12.2021 (ab 04:00 Uhr morgens) wurde dieses Jahr von Reinhard (Müller) gewonnen, das am Heiligabend (ab 20:00 Uhr) von Nina (Sahling).

Ausblick: Zunächst warten wir noch auf den Sieger im „Laufen zu verrückten Zeiten“ zu Neujahr (00:00 Uhr), Da dieses Jahr Böllerverkaufsverbot besteht und damit viele ab Mitternacht viel Zeit haben dürfetn, wird mit reger Teilnahme gerechnet. Im Sommer dann gibt es wieder einen „runden“ Geburtstag zu feiern. Alsterrunning feiert im Juli seinen 10. Geburtstag ! Wir freuen uns auf eine Riesen-Party. Hoffentlich ist dann Corona endlich vorbei.

Utz Meyer-Reim

Alsterrunner, 30.12.2021
Alsterrunner
Vielen Dank, liebe (Lauf-) Freunde für Eure positives Feedback. Der Künstler lebt immer vom Applaus des Publikums, insbesondere wenn es - wie hier - kein (Zeilen-) Honorar gibt. Für 2022 bin ich auch für Zusendungen kleiner Geschichten etc. sehr dankbar, ich sammele das für den nächsten Jahres-Blog. Herzliche Grüße an alle und bis nachher an der Alster, Utz
Freitag, 07. Januar
DerMaddin
Auch für die Statistikfreunde ist viel dabei 😁 Danke Utz, für die schöne Zusammenfassung 😊
Dienstag, 04. Januar
Rennsau
Danke Utz, wie immer sehr schön gemacht 👍
Montag, 03. Januar
Pepo
🏃🏼 🏃🏼🏃🏾‍♂️ Frohes neues Jahr 💪🏻
Sonntag, 02. Januar
bluesurfer
Seehr schön. Vielen Dank lieber Utz und ein frohes neues Jahr !!
Sonntag, 02. Januar
Edmund Plaumann
Danke für die tolle Info und bleibt alle gesund
Sonntag, 02. Januar
hetzmaschine
Danke Utz für die schöne Zusammenfassung Utz ;-)
Samstag, 01. Januar
Morganit
Immer wieder schön den Jahresbericht von dir zu lesen. Vielen Dank dafür lieber Utz. Ein glückliches und gesundes Neues Jahr 2022 für dich 🙃🍀🎊
Samstag, 01. Januar
matthias20
Lieber Utz, die zusammengefassten Daten sind schon beeindruckend. Die Menschen dahinter noch viel mehr, die aus den verschiedensten Gründen um die Alster gehen 🚶, laufen 🏃🏼‍♀️, rennen, hächeln!🥵 Danke an Dich und alle Organisatoren👍❤️❤️ Gutes, laufreiches 2022! Alsterrunning hat mein Leben positiv verändert! Matthias 😎
Samstag, 01. Januar
Zachary Foster
Toller Bericht. Ich bin froh, dass ich alsterrunning diesen Sommer gefunden habe. Es hat Hamburg für mich noch besser gemacht. 😎
Freitag, 31. Dezember
Harriet
Guten Rutsch, Utz! Danke für die schönen Zeilen… lese ich immer wieder gern.
Freitag, 31. Dezember
Henry
Super Zusammenfassung, Utz! Ich freue mich schon auf das 10-jährige AR-Jubiläum. Wir müssen bis dahin nur noch die blöden Schilder verschwinden lassen. Saufen an der Alster nur werktags zwischen 6 und 14 Uhr macht auf Dauer auch kein Spaß. 🥴
Freitag, 31. Dezember
run4fun
Super Zusammenfassung mit vielen interessanten Informationen. Top!!👍 Wünsche allerseits ein frohes, neues Jahr💥🍾🥂
Freitag, 31. Dezember
Juggernaut
Wie jedes Jahr eine treffliche Zusammenfassung. Vielen Dank Utz und ein Gutes Neues Jahr.
Freitag, 31. Dezember
Yancy
Am Besten gefällt mir das „Gruppenfoto“ vom Nikolaustag. 😂 Wieder mal sehr schön zusammengefasst, was dieses Jahr so los war, Utz. Vielen Dank dafür! Auch wenn es gezwungenermaßen ziemlich zahlenlastig ist. Hoffen wir, dass nächstes Mal schon wieder mehr Treffen und Challenges möglich sind, von denen Du dann berichten kannst. Guten Rutsch Dir! 😊
Freitag, 31. Dezember
Zum Kommentieren bitte einloggen.