Jahresbericht alsterrunning 2017

Der Bericht kommt dieses Jahr von den fernen Gestaden Albions, wo der Schreiber dieser Zeilen den "Fife Coastal Path" in Schottland der so geliebten Außenalster vorzieht. Aber nur vorübergehend, ich komme in 2018 wieder!

Der Dezember eines Jahres ist ja immer der Monat der Rückblicke, aber eigentlich ist der Januar der Monat des Rückblicks. Der namensgebende Gott Janus ist nämlich doppelköpfig, er blickt sowohl nach vorn als auch nach hinten. Und so schaut er bereits in das neue Jahr hinein, aber auch noch auf das alte zurück. Warum diese Einleitung ? Bereits am 05.01.2018 beim Tiberias-Marathon wird sich für Dietmar (Kuhl) zeigen, ob sich das harte Training in 2017 gelohnt hat. Er selbst stapelt tief und hofft auf eine 3:05, aber wir drücken natürlich alle die Daumen für sub-3. Außerdem wäre ihm eine obere AK-Platzierung sehr zu wünschen.

Dietmar ist auch einer der vielen Rückkehrer in diesem Jahr aus der Verletztenpause. Gottseidank! Wen es neu erwischt hat oder wer nach an irgendwelchen Malaisen laboriert: herzlichst gute Besserung! Und so war es in diesem Jahr an schönen Tagen sehr voll an der Außenalster. Alsterrunning soll mittlerweile 6.000 Teilnehmer haben und auch wenn die nicht alle gleichzeitig laufen, sind doch immer recht viele irgendwann am Tag unterwegs.

Das Jahr 2017 stand ansonsten nicht so sehr im Lichte von vielen Events, dafür beeindruckten mehr die individuellen Leistungen. Um die "Streaks" (täglich eine Runde um die Außenalster) ist ein rechter Hype ausgebrochen. Jörgs (Stender) Rekord von 125 Runden, den er Martin (Habekost) abgenommen hatte, schien für die Ewigkeit gemacht, aber dann kam Steffen (Plumm). Andere Strategie als Jörg: nicht jeden Tag so viel Laufen wie geht, sondern immer nur eine Runde, die dafür aber auch manchmal ganz schön schnell! So kam nicht nur der neue Rekord von 137 Streaks (letzter Lauf: der Auftakt zum Spendenlauf am 09.12.2017) zustande, sondern zugleich auch der Gewinn des inoffiziellen Titels des "ATH-Königs", den fast jede Einzelrunde von Steffen war schneller als die vorangegangene (für die neu Hinzugekommenen bei Alsterrunning: "ATH" soll "All-Time-High" heißen!).

Im Frühjahr probte Alsterrunning erstmals den Schulterschluss mit "Wings for Life". Hier geht es darum, dass ein sog. Catcher Car hinter den Startern hinterherfährt und wer eingeholt wird, muss aufhören. 2018 gibt es bestimmt eine Neuauflage.

Im Juli hielt "G 20" Hamburg in Atem. Auch Alsterrunning war betroffen. Aus Sicherheitsgründen war nämlich ein Teil der Strecke gesperrt. Krawallmacher wurden aber an der Alster nicht gesichtet. Die laufen wohl auch eher nicht, höchstens vielleicht vor der Polizei davon. Kurzerhand wurde die Laufstrecke etwas verlegt.

Die "Sommer-Challenge" war dieses Jahr inhaltlich verändert. Es ging darum, als erster ab einem bestimmten Tag an jedem Wochentag mindestens eine Alsterrunde gelaufen zu sein. Wie nicht anders zu erwarten war gingen genau nach einer Woche um 0:00 Uhr mehrere noch im Wettbewerb verbliebene Starter los, um mit der schnellsten Zeit den Sieg zu erringen. Gewonnen hat dann "Matze Fast" mit einer Zeit unter 30 Minuten für einer Runde. Was wohl die verspäteten (oder verfrühten) Spaziergänger gedacht haben, wenn ihnen rund 20 Sportler in hohem Tempo entgegenkamen bzw. sie überholten ?

Im September ging Alsterrunning auf "Klassenreise". Michael (Lauke), ein waschechter Westfale in Hamburg, hatte die Reise organisiert und sogar teilweise gesponsort. Immerhin 13 Alsterrunner machten sich auf den Weg nach NRW, um unbekanntes Terrain zu erlaufen. Gar nicht so einfach! Zwar ist Münster wie die Alster relativ flach.  Aber ein Marathon um die Alster bedeutet knapp 6 Runden und man muss nur aufpassen, dass das Wasser entweder links oder rechts bleibt, damit man sich nicht verläuft, je nachdem wie rum man läuft (mir ist auch noch nicht zu Ohren gekommen, dass sich schon je einer an der Außenalster verlaufen hat). In Münster ist das aber völlig anders! Eine gute Streckenabsicherung soll aber dafür gesorgt haben, dass auch die Hamburger alle heil ins Ziel kamen. Wahrscheinlich haben aber die extra für die Veranstaltung hergestellten knallgelben Team-T-Shirts geholfen. "Klassenlehrer" Michael plant für den 09.09.2018 die Fortsetzung.

Die Spenden-Challenge wurde jetzt schon zum 4. Mal gelaufen. Die geforderten 1.000 Alsterrunden waren dieses Mal nach 10 Tagen erreicht (Vorjahr 11 Tage). Der fleißigste Rundensammler war Karl-Heinz Heinrichsen mit 44 Runden (Vorjahr 32 Runden). Er wollt es wirklich wissen: Krönung waren die 8 Runden in 8:48:57 Stunden am 15.12.2017. Die 1000. Runde lief dieses Jahr "Sleipnir" am 19.12.2017.

Der tatsächlich von Henry (Brammer) in 2016 aufgestellte Rekord von 4.444,5 km Alsterrunning in einem Jahr wird in diesem Jahr nicht mehr überboten, Jörg hat "nur" (am 31.12.2017)  4.361,9 km.

Auch die technische Ausrüstung blieb dieses Jahr nicht von Ausfällen verschont. Wiederholt hat die Station am Red Dog Aussetzer gehabt. Anfang Dezember war dann die Station Langenzug dran. Wie immer war Michael (Brügmann) flugs herbeigeeilt, um den Schaden zu beseitigen, Eva (Steinert) und Jörg schauen zu.Gleichzeitig mal die seltene Gelegenheit, das "Innenleben" der Messstationen kennen zu lernen.

Auch dieses Jahr war wieder ein schönes Laufjahr an der schönsten Laufstrecke der Welt. Ich wünsche allen einen guten Rutsch in 2018 und dort viele schöne Erlebnisse und vor allem keine Verletzungen und Krankheiten. Ich geh jetzt noch einmal zum Jahresabschluss am "Fife Coastal Path" laufen, das ist auch Wasserlage und da kann ich mich nicht verlaufen! Also: alles wie zuhause hier.

Alsterrunner, 31.12.2017
Harriet
Danke für den schönen Rück- und motivierenden Ausblick, lieber Utz. Allen Alsterrunnern wünsche ich für 2018 "allzeit flotte Beine"!
Montag, 08. Januar
bluesurfer
Ein frohes neues Jahr lieber Utz. Wie immer ein toller Bericht ! Weiter so :-)
Samstag, 06. Januar
Bremslaeufer
Danke Utz für den schönen Bericht. Super!!😊
Freitag, 05. Januar
Volker Stritzke
Tolle Zusammenfassung des Alsterjahres. Es hat viel Spaß gemacht, bei den einzelnen Challenges dabei gewesen zu sein (auch im Foto) ;-) Ich freue mich auf viele Alsterrunden in 2018 mit Euch und wünsche allen Gesundheit im neuen Jahr!
Freitag, 05. Januar
Karsten Schuldt
Mal wieder sehr schön zusammengefasst, was da so los war an der Alster. Bravo! Wir freuen uns auf 2018.
Freitag, 05. Januar
Judith Anna Banck
Vielen lieben Dank für den tollen Bericht. Ich wünsche dir ein gesundes und fröhliches und laufstarkes neues Jahr. Bis bald am schönen Teich 😃
Mittwoch, 03. Januar
Steffen Pflumm
Danke Utz, für diesen schönen Rückblick! Frohes Neues Jahr und gute Erholung noch in Schottland🤗
Mittwoch, 03. Januar
LenaMareike
auch ich sage "danke" für den tollen Bericht! Bis bald am Teich :-)
Mittwoch, 03. Januar
Kris5676
Sehr schön geschrieben, lieber Utz. Auf ein weiteres gelungenes Laufjahr 2018...
Dienstag, 02. Januar
MaraThoni
Danke wieder einmal für den tollen Rückblick
Montag, 01. Januar
Mainspeed
Frohes neues Jahr lieber Utz! Hat Spaß gemacht, Deinen Bericht zu lesen!
Montag, 01. Januar
Juggernaut
Toller Bericht lieber Utz. Vielen Dank und bis bald an unserem Teich.
Montag, 01. Januar
Ironman2001
Ein sehr schöner Bericht, vielen Dank dafür 😎🏃👍
Montag, 01. Januar
Myxin
Vielen Dank für die tolle Zusammenfassung! 👍🏼
Montag, 01. Januar
AxelZ
Danke für den tollen Bericht lieber Utz! Komm gut ins neue Jahr...
Sonntag, 31. Dezember
Duracell Shirin
Lieber Utz , herzlichen Dank damit ist auch Jahres Abschluss für so ein unfassbar schönes Lauf Jahr , das hast du wunderbar geschrieben, Danke dafür und guten Rutsch 🎈🎆🎊 ins Jahr 2018 Shirin
Sonntag, 31. Dezember
Johnhhb
Sehr schön geschrieben! Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und das wir uns alle wieder gesund und munter im neuen Jahr wiedersehen. Gruß John
Sonntag, 31. Dezember
Rennsau
Super geschrieben Utz. Immer wieder das Highlight im Jahr. Alle Gute und bis zum nächsten Lauf im neuen Jahr.
Sonntag, 31. Dezember
Steckel
Freue mich immer auf Deinen Bericht! Ich wünsche Dir alles Gute für das neue Jahr. Bleib gesund und bist sehr bald an unserer Lieblingslaufstrecke.
Sonntag, 31. Dezember
ElPaso
Toller Bericht, vielen Dank Utz und bis nächstes Jahr an der Alster!
Sonntag, 31. Dezember
Zum Kommentieren bitte einloggen.